Valentia Island im Irland-Lexikon

Valentia Island ist eine wunderschöne Insel in Irland. Die Insel liegt im Südwesten des County Kerry.

Eine Brücke in Portmagee führt die Besucher zum Valentia Island. Von April bis September kann die Insel übrigens auch von Reenard Port aus mit einer Fähre erreicht werden. Allein diese Überfahrt bereitet Jung und Alt immer wieder Vergnügen – solange die Seekrankheit nicht ausbricht.

Auf dem Weg zur Insel können Überreste von alten Bienenkorbhütten die aus dem 16. Jahrhundert stammen besichtigt werden.

Das so genannte Glanleam House befindet sich im Nordwesten von Valentia Island. Der Garten des Gebäudes beherbergt viele subtropische Pflanzen und sollte bei einem Aufenthalt auf der Grünen Insel in jedem Fall auf der Liste der zu besuchenden Sehenswürdigkeiten stehen. Denn das sich bietende Bild ist an Schönheit nur schwer zu überbieten.

In den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts bepflanzte ein gewisser Sir Peter George Fitzgerald der 19. Knight of Kerry diesen Garten. Den Besuchern dieses botanischen Paradieses bietet sich ein wunderschönes Farbschauspiel, welches einerseits durch sehr seltene Pflanzen hervorgerufen wird und andererseits durch die ohnehin prächtige und sattgrüne Umgebung in der Region. Die Pflanzen stammen unter anderem aus den Ländern Neuseeland, Südamerika, Australien, Chile und Japan. Im Garten des Glanleam House wachsen zum Beispiel Myrthen, Palmen und beeindruckende Bananenstauden.

Natürlich darf bei einem Besuch des Valentia Islands der Besuch der traumhaften Küste nicht fehlen. Scheinbar niemals endende Sandstrände gewähren den Gästen der Insel eine wunderschöne Aussicht auf das Meer.

Valentia Island in Irland bietet den Besuchern eine wunderbare Aussicht auf die Landschaft.


Hauptseite | Impressum