Croagh Patrick im Irland-Lexikon

Ein Geheimtipp Irlands: der Croagh Patrick. Hierbei handelt es sich um einen Berg, der rund 760 Meter hoch ist. Er befindet sich im County Mayo und bietet einen überaus bezaubernden Ausblick. Wer dort oben steht, hat den Eindruck, die Welt um sich herum und auch die kleinen und großen Sorgen des Alltags mit Leichtigkeit vergessen zu können. Eine unendliche Schönheit breitet sich vor einem aus und lässt einen sicherlich für lange, lange Zeit nicht mehr los. Der Berg ist seit hunderten von Jahren eine beliebte Wallfahrtsstätte, um den Heiligen Patrick zu ehren. Im Jahre 441 stieg ein irischer Patron auf den Croagh Patrick, um dort für 40 Tage zu fasten - innerhalb dieser Zeit errichtete er eine Kapelle auf dem Berg. Eine Legende besagt, dass der Patron eine Glocke den Berg hinunter warf, um alle Schlangen von Irland zu vertreiben. Diese Glocke soll irgendwo im Tal in der Form eines „U“ gelandet sein. Am 30. Juli 1905 wurde die kleine Kapelle, die der Patron auf dem Croagh Patrick errichtete, geweiht. Michael Neery, der Erzbischof von Tuam, enthüllte am 31. Juli 2005 anlässlich einer jährlichen Wallfahrt eine Gedenktafel. Diese Gedenktafel ist eine Erinnerung an den hundertsten Jahrestag der Kirchweihe. Am letzten Sonntag im Juli, dem so genannten Reek Sunday, steigen rund 25.000 Pilger den Croagh Patrick hinauf. Die meisten von ihnen erklimmen den Berg barfuss, um auf diese Weise ihrem tiefen Glauben Ausdruck zu verleihen. Die Besucher des Croagh Patrick in Irland erwartet in der Tat ein imposanter Berg inmitten einer wunderschönen Landschaft.

In diesem Artikel wird das Thema Croagh Patrick behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum